Benzinpreise Schweiz - Tanken in Schweiz

Wenn das Tanken teurer wird, vergleich man natürlich die Benzinpreise. Schweiz, Österreich, Deutschland - wo kann man am billigsten tanken? In der Schweiz!

Tanken in der Schweiz funktioniert genauso wie überall auf der Welt. Es existieren hauptsächlich Tankstellen mit Bedienung, also mit Bezahlung im Tankstellen-Shop, aber es entstehen auch immer mehr unbediente Tankstellen, an denen nur an Automaten gezahlt werden kann. Natürlich kann man an beiden Tankstellen-Varianten mit den gängigen Kreditkarten, Visa und Mastercard, und EC-/Maestrokarten bargeldlos bezahlen. Dabei darf man nicht vergessen, dass bei Kartenzahlung, auch am Automaten, immer das persönliche Passwort, die PIN abgefragt wird.

Barzahlung an Tankstellen - mit Euro?

Achtung ist geboten, wenn man an einer Tankstelle mit Bedienung bar in Euro zahlen will. Die meisten Tankstellen nehmen zwar Euro, die Rückgabe erfolgt aber meist in Schweizer Franken und der Wechselkurs ist oft nicht vorteilhaft. Wenn man nur mit Euro in der Tasche unterwegs ist, macht es meist Sinn, das Geld vorher bei einer Bank in Schweizer Franken wechseln zu lassen oder, wenn möglich, bargeldlos mit Karte zu bezahlen. Barzahlung an Automaten-Tankstellen gibt es auch, diese Form wird jedoch zunehmend seltener. Die Barzahlung ist hier mit Schweizer Franken oder, in Grenznähe, sogar mit Euro möglich. Man sollte jedoch darauf achten, den fälligen Betrag genau zu bezahlen, da viele Automaten kein Rückgeld ausgeben können und das Guthaben verfällt!

Welchen Kraftstoff muss man in der Schweiz tanken?

Unterschieden wird an Schweizer Tankstellen zwischen den Sorten Normalbenzin, d.h.91 Oktan, Bleifrei 95 - in Deutschland und Österreich unter dem Namen Super auf dem Markt, mit 95 Oktan -, Bleifrei 98 - in Deutschland und Österreich heißt diese Sorte Super plus und enthält 98 Oktan - und Diesel. Der fällige Geldbetrag pro Liter wird an den Zapfsäulen in Schweizer Franken angegeben, in Grenznähe oftmals zusätzlich auch in Euro. Die Tankstellendichte ist vergleichbar mit anderen europäischen Ländern, an den Grenzen gibt es oft mehrere Tankstellen im Umkreis.

Angebote auf Karte zeigen

Ist das Tanken in der Schweiz billiger als anderswo?

Benzinpreise, Schweiz, billig - kann man diese Schlagworte so stehen lassen? Die Benzinpreise steigen auf lange Sicht gesehen aufgrund der Rohölknappheit weltweit, da ist auch die Schweiz natürlich keine Ausnahme. Wenn der Sprit teurer wird, vergleicht man natürlich auch grenzübergreifend die Benzinpreise. Schweiz, Österreich, Deutschland...Der Benzinpreis in der Schweiz ist jedenfalls wesentlich niedriger als in den meisten anderen europäischen Ländern. Weil die Spritpreise in der Schweiz so billig sind, gibt es einen ausgeprägten Tanktourismus, vor allem aus Deutschland, Italien und Frankreich. Eine Ausnahme bildet hier der Dieselpreis, dieser ist nicht wesentlich günstiger als anderswo, sondern etwa auf dem europäischen Durchschnittsniveau.

Was muss man beachten, damit man wirklich billig tanken kann?

Wie europaweit üblich gibt es auch regional Unterschiede betreffend die Benzinpreise. Schweiz, Österreich oder auch Deutschland: Tanken an Autobahnen ist immer teurer als innerorts. Wenn man ein Navigationsgerät im Auto hat, rentiert es sich oft, von der Autobahn abzufahren und an einer nahegelegenen Tankstelle zu tanken. Ohne großen Aufwand kann man den Tank auf diese Art und Weise günstig vollfüllen. Wenn man in der Schweiz Urlaub macht, sollte man darauf achten, zum Tanken aus den touristischen Zentren herauszufahren. Erfahrungsgemäß sind die Benzinpreise im Landesinneren oft sehr günstig und in den Haupt-Urlaubsorten teurer. Oft lässt sich das Tanken auch mit einem Ausflug verbinden, den auch das Landesinnere der Schweiz ist auf jeden Fall sehenswert! Die meisten Tankstellen in der Schweiz schließen zwischen 19:00 Uhr und 22:00 Uhr, danach ist tanken nur noch an Automaten-Tankstellen möglich. Tankstellen an der Autobahn haben meist länger geöffnet, die aber, wie erwähnt, meist nicht so günstig sind.

Darf man einen Reservekanister vollfüllen oder muss man dafür Abgaben zahlen? Und wie läuft das mit dem Tanken, wenn man einen Mietwagen hat?

Man kann in der Schweiz den Haupttank seines Fahrzeuges vollfüllen und zusätzlich 10 Liter Sprit in einem Reservekanister ausführen, ohne Abgaben zahlen zu müssen. Laut Gesetz darf der Sprit im Reservekanister allerdings nur für jenes Fahrzeug verwendet werden, mit dem er eingeführt worden ist. Wenn man in der Schweiz mit einem Mietwagen unterwegs ist, gilt normalerweise die weltweit übliche Tankregelung, dass das Auto mit vollem Tank übernommen wird und vor der Rückgabe selbst auf eigene Kosten vollgetankt werden muss. Man sollte darauf achten, den Tank tatsächlich komplett zu füllen, weil die fehlende Menge sonst von der Autovermietung aufgefüllt wird und der Benzinpreis dann sehr teuer in Rechnung gestellt werden kann. Manchmal findet man in der Schweiz auch je nach Mietwagen-Anbieter die Regelung, dass der Mietwagen mit vollem Tank übernommen und diese Spritmenge auch bezahlt wird. Der Benzinpreis, den die Autovermietung berechnet, richtet sich hier meist nach dem jeweiligen Durchschnittspreis am Markt. Bei dieser Verleih-Variante kann das Fahrzeug hinterher mit leerem Tank zurückgegeben werden, allerdings werden Restmengen nicht erstattet.

Benzinpreise Schweiz: Wo kann man tagesaktuell am billigsten tanken?

Die am häufigsten vertretenen Tankstellen sind Avia, Shell und BP. Die aktuellen Benzinpreise, Stand Oktober 2010, in der Schweiz betragen in etwa: Für Normalbenzin EUR 1,10, für Superbenzin EUR 1,14 und für Diesel EUR 1,20. Wenn man wissen will, wo man in der Schweiz tagesaktuell am günstigsten tanken kann, helfen vor allem Internetseiten, die man meist auch nach Kanton oder Ort abfragen kann. Benzinpreise - Schweiz - billig: diese drei Schlagworte können also durchaus so stehen bleiben, wenngleich man auch auf Kleinigkeiten achten muss, um wirklich günstig zu tanken.

Reisebericht als PDF
Autor: Nostromo  08.10.2010 |  Beitrag hilfreich? Ja (7) | Nein (6)

Kommentare zu Benzinpreise Schweiz - Tanken in Schweiz

Userbild Blinder Passagier Blinder Passagier: Günstigste Tankstellen:

- Rudi Rüssel
- NASA (Zürich)

Achtet auf No-Name-Tankstellen. Günstig! (19.02.13)
Userbild Blinder Passagier Blinder Passagier: Leider nicht aktuell für 08.2012 (04.08.12)

Dein Kommentar zu Benzinpreise Schweiz - Tanken in Schweiz

Weiterführende Inhalte zu Benzinpreise Schweiz - Tanken in Schweiz

Angebote auf Karte zeigen
Billig Tanken in Österreich | Artikel Von Spritspar-Tipps liest und hört man eigentlich überall. Einer...
Benzinpreise Österreich - Tanken in.. | Artikel Jeder weiß, dass das Tanken in Österreich doch noch etwas günstiger...
Benzinpreise Italien - Tanken in Italien | Artikel Wer möchte nicht die Zeit haben, einmal durch ganz Italien mit dem...
Benzinpreise Frankreich - Tanken in.. | Artikel Im Sommer fahren vor allem Familien gerne mit dem Auto in den Urlaub....
Benzinpreise Polen - Tanken in Polen | Artikel Viele Deutsche fahren nach Polen, um dort günstig einzukaufen. Doch...
Benzinpreise Niederlande - Tanken in.. | Artikel Viele Autofahrer fahren zum Tanken in Niederlande, da es mit der Zeit...


Weitere Inhalte zeigen
Benzinpreise Spanien - Tanken in Spanien | Artikel Ob mit dem eigenen Auto oder mit einem Mietwagen, Auto fahren in...
Benzinpreise Kroatien - Tanken in.. | Artikel Wer mit dem Auto in den Urlaub nach Kroatien fahren will, brauch sich...
Travel writers wanted!