Der Black Canyon of the Gunnison Nationalpark – Beeindruckend schön

Spektakuläre Kajakfahrten und aufregende Rafting-Touren kann man im Black Canyon of the Gunnison River Nationalpark unternehmen. Viele Wanderwege und Lehrpfade runden das Freizeitangebot ab.

Der Black Canyon of the Gunnison Nationalpark befindet sich im US-Bundesstaat Colorado und verfügt über eine Größe von gut 124 Quadratkilometern. Zwei Eingänge machen den Zugang zum Park möglich, während der südliche von den beiden am häufigsten genutzt wird. Der Nordeingang ist im Winter sogar geschlossen. Außerdem wird der Park vom Gunnison River durchflossen, der sich in einer 77 Kilometer langen Schlucht befindet. Seinen Namen hat der Black Canyon daher, weil nur wenig Sonnenlicht in diese Schlucht hinein scheint und sie somit fast ausschließlich im Dunkeln liegt und die Felswände durch die vielen Schatten schwarz wirken.

Sehenswertes im Black Canyon of the Gunnison River Nationalpark

Der Black Canyon of the Gunnison River Nationalpark beherbergt eine artenreiche Flora und Fauna. Dazu gehören verschiedene Eichenarten, Mahagonibäume, Kiefern und Espen. Zum Wildleben im Park zählen Kojoten, Elche und Maultiere sowie verschiedene Vogelarten wie der Eichelhäher, der Adler und der Virginia-Uhu. Die Hauptattraktion des Parks ist die reizvolle Fahrt entlang des südlichen Rand des Gebiets. Dort findet man außerdem zwei Campingplätze und mehrere Wanderwege sowie Lehrpfade. Aber auch der Nordrand ist einen Besuch wert und obwohl er recht abgelegen ist, ist er trotzdem mit dem Auto zu erreichen. Dort findet man ebenfalls einen kleinen Zeltplatz vor.

Für einen Abstecher zum Gunnison River ist eine Fahrt mit dem Auto genauso empfehlenswert, der Fluss kann aber auch zu Fuß angesteuert werden. Wählt man letztere Variante, wandert man über einzelne Pfade, die je nach Wahl des Weges, eine Wanderung von bis zu sechs Stunden in Anspruch nehmen können. Ferner ist der Black Canyon ein beliebtes Zentrum für Kletterer. Die meisten der Kletterrouten sind aber sehr schwierig und deswegen nur für Fortgeschrittene in diesem Sport geeignet. Für erfahrene Kajakfahrer bietet sich außerdem eine Rafting-Tour auf dem Gunnison River an. So eine Tour gestaltet sich stets als sehr anspruchsvoll, da die Stromschnellen unberechenbar sein können.

Angebote auf Karte zeigen

Öffnungszeiten und Preise des Black Canyon oft the Gunnison River Nationalpark

Der Park hat das ganze Jahr über täglich geöffnet. Dabei belaufen sich die Öffnungszeiten im Frühling, Herbst und Winter auf 8.30 bis 16.00 Uhr. Im Sommer hat der Park täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 15 US Dollar Dieser Preis beinhaltet alle Personen, die in einem Fahrzeug den Nationalpark besuchen und gilt für sieben Tage. Wer zu Fuß mit dem Fahrrad oder mit dem Motorrad aufs Gelände will, der muss eine Gebühr von 7 US Dollar entrichten. Hunde dürfen ebenfalls mitgebracht werden, sie müssen lediglich angeleint sein.

Reisebericht als PDF
Autor: Spunk  30.03.2011 |  Beitrag hilfreich? Ja | Nein

Dein Kommentar zu Der Black Canyon of the Gunnison Nationalpark – Beeindruckend schön

Weiterführende Inhalte zu Der Black Canyon of the Gunnison Nationalpark – Beeindruckend schön

Angebote auf Karte zeigen
Beste Reisezeit Denver | ArtikelSonnenstaat Colorado - den Namen trägt diese Region Amerikas zu Recht,...
Anreise Denver | ArtikelZu Denver gehört nicht nur einer der größten Flughäfen Amerikas,...
Garten der Götter -- Das Tor.. | ArtikelMein Ziel am heutigen Tag ist der sagenumwobene "Garten der...
Lake Powell - Amerikas.. | ArtikelDie beiden amerikanischen Bundesstaaten Utah und Arizona teilen sich,...
Lake Powell - Ein Paradies für.. | ArtikelMit einer Fläche von ca. 67.000 km² bietet Lake Powell die 12-fache...
Travel writers wanted!