Klima Südafrika: Temperaturen, Sonnenstunden, Wetter und Regentage in Südafrika

Milde Winter und sehr verschiedene Temperaturen innerhalb des Landes zeichnen das südafrikanische Klima aus.

Da Südafrika auf der Südhalbkugel liegt und Europa auf der Nordhalbkugel, sind die Jahreszeiten vertauscht, der Sommer in Südafrika ist also unser Winter. Trotzdem ist der südafrikanische Winter dank des Klimas in Südafrika noch relativ warm. Generell schwanken die Tagestemperaturen in Südafrika nur um etwa 9°C. Die Höchsttemperatur wird im Januar und Februar mit durchschnittlich 26°C erreicht, die niedrigste mit 17°C im Juli. Die Temperaturen innerhalb Südafrikas sind sehr verschieden, aufgrund der Höhenlagen und der Nähe zum Meer. Man sollte sich also unbedingt vor seiner Reise nach Südafrika genau über die Wetterbedingungen in seinem Reisegebiet informieren. In den Strandgebieten beispielsweise ist das Regenrisiko um einiges höher als in den Städten und im Hochland. Dort sind auch die Temperaturen um wenige Grade wärmer, da kein Wind vom Meer her weht. Vor Safaris und Rundreisen in mehrere Gebiete von Südafrika sollte man also unbedingt eine umfassende Auswahl an Kleidung mitnehmen und sich über die Wetterlage an den verschiedenen Orten erkundigen, um dafür vorbereitet zu sein.

Der Frühling beginnt in Südafrika im September mit einer Temperatur von 21°C. Danach geht dann der Sommer mit Temperaturen um die 26°C zwischen Dezember und Februar los. Von März bis Mai kühlt es dann herunter auf etwa 22°C im Durchschnitt. Von Juni bis August dauert in Südafrika der Winter. Mit durchschnittlich 18°C ist er die kälteste Jahreszeit in diesem Land. Im Jahresdurchschnitt ist es in Südafrika tagsüber etwa 21,6°C warm. Mit nur etwa 11,5°C sind die Nachttemperaturen allerdings deutlich kälter. Selbst im südafrikanischen Sommer kühlt es in der Nacht auf durchschnittlich 15,5°C herunter. Im Winter erreicht das Thermometer sogar nur noch etwa 7,5°C. Sowohl im Frühling als auch im Herbst liegt die Durchschnittstemperatur in Südafrika bei etwa 11,5°C in der Nacht.

Die Wassertemperatur ist in Südafrika eher niedrig. Das ganze Jahr über schwankt diese nur um etwa 5°C. In der heißesten Jahreszeit, dem südafrikanischen Sommer, erreicht es durchschnittlich nur etwa 18,5°C. Im Herbstmonat Oktober ist es nur wenig kühler mit 16°C und kühlt sich im Winter auf nur 15°C herunter. Im Durchschnitt hat das Wasser in Südafrika eine Temperatur von 16,8°C. Alle Wassertemperaturen beziehen sich auf den Atlantik. Der Indische Ozean ist mit bis zu 24°C Wassertemperatur in manchen Monaten um etliche Grade wärmer.

Angebote auf Karte zeigen

Im südafrikanischen Sommer zwischen Dezember und Februar scheint die Sonne durchschnittlich elf Stunden am Tag. Regentage gibt es dagegen nur etwa vier im Monat. Dies ändert sich ab März schon wieder, da in Südafrika zu dieser Zeit der Herbst beginnt. Mit durchschnittlich nur noch 7,6 Sonnenstunden am Tag und dagegen sieben Tagen regen im Monat bereitet diese Jahreszeit die Menschen auf den Winter vor. Dieser bringt nur wenig Sonne mit sich. Nur etwa sechs Stunden täglich scheint die Sonne in den Wintermonaten von Juni bis August. Niederschlag gibt es dagegen an ungefähr elf Tagen im Monat. Freundlicher wird das Wetter erst im Frühling wieder wenn es nur noch etwa fünf Regentage im Monat gibt und zwischen September und November die Sonne schon wieder ganze neun Stunden am Tag scheint. Das Regenrisiko ist mit durchschnittlich nur etwa 6,7 Tagen im Monat eher gering.

Die beste Reisezeit für einen Bade- und Strandurlaub ist aufgrund der vertauschten Jahreszeiten also unser Winter. Das südafrikanische Klima bringt zu dieser Zeit die heißesten Monate. Februar und März eignen sich besonders gut, da die Wassertemperatur im Atlantik in diesen beiden Monaten mit jeweils 19°C und im Indischen Ozean mit 24 ° C am höchsten ist. Zum Wandern und Sightseeing eignet sich dagegen fast jede Jahreszeit. Selbst im südafrikanischen Winter sind die Temperaturen mit 18°C noch angenehm für solch einen Aktivurlaub. Trotzdem sollte man in dieser Jahreszeit vorsichtig sein, da die Temperaturen nachts um fast zehn Grad fallen. Für Naturliebhaber lohnt sich die Reise nach Südafrika eigentlich zu fast jeder Jahreszeit. Durch die verschiedenen Temperaturen innerhalb Südafrikas ist die Vegetation so unterschiedlich und vielfältig wie in keinem anderen Land. Das Klima in Südafrika beschert Naturbewunderern über 20.000 verschiedene Pflanzenarten zum bestaunen.

Reisebericht als PDF
Autor: Juliette Hartmann  16.08.2010 |  Beitrag hilfreich? Ja (4) | Nein

Dein Kommentar zu Klima Südafrika: Temperaturen, Sonnenstunden, Wetter und Regentage in Südafrika

Weiterführende Inhalte zu Klima Südafrika: Temperaturen, Sonnenstunden, Wetter und Regentage in Südafrika

Angebote auf Karte zeigen
Tsitsikamma National Park | SehenswürdigkeitDer Tsitsikamma National Park Plettenberg Bay ist in der malerischen,...
Alexander Bay | Sport & AusflugDie kleine Stadt Alexander Bay liegt unmittelbar an der Mündung des...
Mooiberg Farm | Sport & AusflugMooiberg Farm Liegt zwischen Somerset West und Stellenbosch und ist ab...
Helderberg Nature Reserve | Sport & AusflugNaturliebhaber und Wandersleute aufgepasst! Das Helderberg Nature...
Amphitheater | Sport & AusflugAnders als man denken könnte, geht es bei dem südafrikanischen...
Otto's Walk | SehenswürdigkeitAuf dem so genannten Otto’s Walk können Touristen auf eigene Faust die...


Weitere Inhalte zeigen
Otter Trail | Sport & AusflugDer Otter Trail Tsitsikamma ist ein Wanderweg, der an der Garden Route...
Cathedral Park Hike | SehenswürdigkeitDer Cathedral Park Hike ist eine der vielen vorgeschriebenen Routen im...
Travel writers wanted!