Krüger Nationalpark: Anreise

Der Krüger National Park ist ein spannendes Urlaubsziel und ideal für Safaris. Die Anreise kann auf verschiedene Weisen erfolgen.

Der Krüger Nationalpark wird jährlich von mehr als einer Millionen Touristen besucht. Der große Nationalpark betört mit einer großen Artenvielfalt. Allein 147 Säugetierarten und 507 Vogelarten nennen den Krüger Nationalpark ihr zu Hause. Der Nationalpark ist auf verschiedene Arten zu erreichen. Mit dem Auto oder doch lieber mit dem Flugzeug? Wenn man sich bei der Anreise für das Auto entscheidet, erwarten einen ab Johannesburg eine mindestens sechsstündige Autofahrt. Die Straßen sind jedoch von guter Qualität. Sie sind asphaltiert und in regelmäßigen Abständen findet man Tankstellen und Raststätten vor. Wenn man sich in einem Restcamp im Krüger Nationalpark einquartieren möchte, muss man sicherstellen, dass man am Tage ankommt, denn sonst sind die Eingangstore verschlossen. Ansonsten sollte man vor Nachteinbruch den Nationalpark wieder verlassen.

Doch welchen Teil des Nationalparks möchte man besuchen und in welchen Restcamps möchte man übernachten? Der Nationalpark hat eine Nord-Südausdehnung von rund 350 km. Wen der nördliche und der zentrale Teil des Nationalparks interessieren, der fährt am besten zum Phalaborwa Gate. Man fährt von Johannesburg aus auf der N1 in Richtung Polokwane und biegt rechts vor diesem Ort rechts auf die R71 ab. Sie führt dann weiter in Richtung Tzaneen, wenn man hinter Tzaneen angekommen ist, fährt man in die Richtung von Phalaborwa und Gate. Nach circa sechseinhalb Stunden erreicht man das Eingangstor. In der Nähe des Gates liegen das Letaba Main Restcamp und das Shimuwini Restcamp. Beide sind ungefähr 50 km entfernt von dem Gate entfernt.

Das Numbi Gate ist zu empfehlen, falls man sich für den südlichen Teil des Nationalparks, der nach dem ehemaligen Präsidenten von Süd Afrika, Paul Kruger, benannt wurde, entscheidet. Man fährt einfach von Johannesburg aus auf der N4 in die Richtung Nelspruit. Um auf die R536 zum Gate zu gelangen, muss man die Abfahrt White River nehmen und die R40 nach Hazyview fahren. Die Fahrzeit bei dieser Route beträgt viereinhalb Stunden. Das nächste Restcamp trägt den Namen Pretoriuskop. Es liegt ungefähr neun Kilometer vom Numbi Gate entfernt.

Angebote auf Karte zeigen

Doch auch die Anreise mit dem Flugzeug ist möglich. Täglich fliegen Flugzeuge den Kruger Mpumalanga International Airport von Johannesburg und anderen Städten an. Dieser Flughafen liegt zwischen White River (15 km) und Nelspruit (22 km). Die Flüge ab Johannesburg kann man schon ab rund 117 Euro für Hin- und Rückflug bekommen. Eine Alternative zu diesem Flughafen ist der Eastgate Airport, der sich bei Hoedspruit befindet. Auch dieser Flughafen wird regelmäßig von Johannesburg und Kapstadt aus angeflogen. Den Hin- und Rückflug bucht man für rund 280 Euro. Um von dort aus die Restcamps oder andere Teile des Krüger Nationalparks zu erreichen, muss man sich ein Auto mieten. Wenn nun die Anreise geklärt ist, kann man endlich die Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub im Krüger National Park genießen.

Reisebericht als PDF
Autor: Phi  02.09.2010 |  Beitrag hilfreich? Ja (1) | Nein

Dein Kommentar zu Krüger Nationalpark: Anreise

Weiterführende Inhalte zu Krüger Nationalpark: Anreise

Angebote auf Karte zeigen
Kruger National Park | SehenswürdigkeitDer Kruger National Park gilt als das größte Wildschutzgebiet...
Mpumalanga Tierreservate | SehenswürdigkeitDie Mpumalanga Tierreservate gehören wohl für die, die eine...
Travel writers wanted!