Mit dem Auto durch den Alentejo

Die Region des Alentejo ist eine der schönsten Portugals. Dort gibt es bunte Blumenfelder und Weinberge, dazu herzliche Menschen und eine atemberaubende Küstenlinie.

Zwischen Lissabon und der Algarve liegt die Region Alentejo. Der Alentejo ist nicht so bekannt wie die beiden Gebiete die es umranden, aber keineswegs weniger schön. Im Gegenteil, die Region muss sich nicht hinter den berühmten Geschwistern verstecken, denn die Landschaft des Alentejo hat einen ganz besonderen Reiz. Die Region ist sehr ursprünglich, farbenfroh und grün, vor allem im Frühling. Kornfelder wechseln sich mit Weinbergen ab, dazwischen sind die landestypischen weiss-blauen Häuser eingebettet.

Ein tolle Erfahrung ist es, mit dem Auto die Küste entlang zu fahren und zwischendurch in den malerischen Dörfern anzuhalten. Der Gaumen kommt dort sicher nicht zu kurz, der Wein des Alentejo ist sehr berühmt, dazu schmeckt das traditionelle Brot Påo alentejano hervorragend. Ein guter Ausgangspunkt für die Reise ist, vor allem von Lissabon kommend, der Ort Sines, eine hübsche kleine Hafenstadt im Norden. Von dort aus kann man eine idyllische Straße nach Porto Covo befahren, die immer in der Nähe der Küste verläuft.

Wilde Steilküsten wechseln sich mit Strandabschnitten ab. Da der Wellengang und die Brandung oft nicht ungefährlich sind, ist das Schwimmen in unbewachten Buchten aber nur bedingt zu empfehlen. Porto Covo ist einer der schönsten Orte der Region. Das Ortsbild wir von pinkfarbenen Blüten und den weiß-blauen Fassaden geprägt. Überall gibt es kleine Cafés und Restaurants. Um eine Pause einzulegen, lohnt es sich, sich in einer Pasteleria nieder zu lassen und das berühmte portugiesische Gebäck Pastel de Nata mit einem Galåo (Milchkaffee) zu probieren.

Angebote auf Karte zeigen

Ungefähr eine halbe Stunde Autofahrt entfernt befindet sich Vilanova de Milfontes, ein schöner Ort mit ein paar Geschäften, die zum Bummeln einladen. Die Kleinstadt liegt direkt an einer Flussmündung und ist ein wenig größer als Porto Covo. Entlang der Küste gibt es noch viele weitere Orte zu entdecken, einer davon ist das von vielem so bezeichnete Hippiedorf Odeceixe, wo sich in der Vergangenheit viele Menschen mit einer alternativen Lebenseinstellung ansiedelten.

Reisebericht als PDF
Autor: evbern  06.01.2012 |  Beitrag hilfreich? Ja (2) | Nein

Dein Kommentar zu Mit dem Auto durch den Alentejo

Weiterführende Inhalte zu Mit dem Auto durch den Alentejo

Angebote auf Karte zeigen
Grab des Seefahrers Vasco da Gama | SehenswürdigkeitDas Grab des Seefahrers Vasco da Gama befindet sich in der Mosteiro...
Unbekanntes Portugal – der.. | Artikel Portugal ist ein reizvolles Reiseland mit wunderschönen Landschaften...
Mertola im Alentejo: Auf den.. | ArtikelWer sich auf die Spuren der Mauren begeben will, der sollte nach...
Travel writers wanted!