Ostern in Mexiko – Sehenswerte Aufführungen und spektakuläre Bräuche

Das Osterfest in Mexiko unterscheidet sich stark von dem in Europa. Denn dort werden keine Ostereier gesucht und einen Osterhasen gibt es auch nicht. Dabei wird viel Wert auf Tradition und verschiedene Bräuche gelegt.

Ostern in Mexiko ist ein Zusammenschluss von verschiedenen christlichen Ritualen und indianischen Traditionen. In den Tagen des Imperialismus sahen es die christlichen Missionare als ihre Pflicht, die nicht-christlichen Indianer zum Christentum zu bekehren. Aufgrund dessen sind bis heute die Osterriten der indigenen Völker mit dem der Christen in Mexiko fest verschmolzen.

Die Karwoche und der Ostersonntag

Ostern in Mexiko besteht aus der Semana Santa, der Karwoche, die vom Palmsonntag bis zum Karsamstag reicht und dem Pascua, dem Ostersonntag, der von Sonntag bis zum nächsten Samstag reicht. Am Palmsonntag fertigen die Menschen kunstvoll gewebte Palmenwedel aus Palmenzweigen an. Dies geschieht außerhalb der Kirche, weshalb die Gläubigen anschließend dem Priester mit ihren gewebten Palmenwedeln in das Gotteshaus folgen. Später werden diese dann an den Eingangstüren der mexikanischen Häuser angebracht um das Böse abzuwehren.

Traditionelle Osterbräuche in Mexiko

In vielen Gemeinden in Mexiko werden auf den Bühnen kleine Theaterstücke von Einheimischen aufgeführt, in denen biblische Ereignisse wie das Letzte Abendmahl und die Prozessionen der zwölf Stationen des Kreuzweges dargestellt werden. Die Aufführungen sind oft spektakulär inszeniert, was erstens an einer monatelangen Vorbereitung liegt und zweitens von prachtvollen Kostümen herrührt.

Angebote auf Karte zeigen

Der spektakulärste aller Osterbräuche an Ostern in Mexiko ist die Verbrennung eines Judas-Bildnisses, das mit Feuerwerkskörpern gefüllt ist. Dieser Brauch, der an Karsamstag stattfindet , wurde aber in der Stadt Guadalajara 1960 verboten, weil dabei an einer massiven Explosion mehrere Menschen starben. In den ländlichen Gebieten wird der Brauch aber nach wie vor ausgetragen. Das Judas-Bildnis ist heute auch ein beliebtes Symbol, um die Angst über eine gegenwärtige Person oder einen unpopulären Politiker auszudrücken. Also ist es jedes Jahr zu Ostern in Mexiko interessant zu sehen, wer diesmal symbolisch verbrannt wird.

Reisebericht als PDF
Autor: Spunk  25.03.2011 |  Beitrag hilfreich? Ja | Nein

Dein Kommentar zu Ostern in Mexiko – Sehenswerte Aufführungen und spektakuläre Bräuche

Weiterführende Inhalte zu Ostern in Mexiko – Sehenswerte Aufführungen und spektakuläre Bräuche

Angebote auf Karte zeigen
Mexiko Strandurlaub | TripAb in den Mexiko Strandurlaub. Auf so spinnige Ideen kommt meine...
Badeurlaub Mexiko | TripWir suchten Ruhe und Erholung bei unserem Badeurlaub Mexiko. Unsere...
Kulturreise Mexiko | TripKein Fluss auf der Halbinsel Yucatán, die im Süd-Osten Mexikos liegt,...
Kultururlaub Mexiko | TripIch wollte mit meiner Freundin mal ein bisschen in Kultur machen und...


Weitere Inhalte zeigen
Beste Reisezeit Mexiko Stadt | ArtikelDas Klima in Mexiko Stadt ist allgemeinhin als gemässigt zu bewerten....
Anreise Mexiko Stadt | ArtikelErreichen kann man Mexiko Stadt über den internationalen Flughafen...
Stadtteile Mexiko Stadt | ArtikelMexiko Stadt ist gespickt mit Attraktionen, die man z. B. schnell und...
Beste Reisezeit Mexiko | ArtikelEine beste Reisezeit für Mexiko zu finden, kann sich als schwierig...
Reiseinfo Mexiko | ArtikelTelefonieren und Handy: man kann mit Telefonkarten, die es zu 30,50...
Billig reisen Mexiko | ArtikelBillig reisen Mexiko ist wohl einer der exklusivsten Möglichkeiten,...
Travel writers wanted!