Stadtkultur auf der Kanada Rundreise: Fredericton

Ein Kanada Urlaub bietet nicht nur unberührte Natur und weite Landschaften, sondern auch Stadtkultur. Auf der Kanada Rundreise sollte man darum in Fredericton halten. Hier eröffnen sich Kanadas Geschichte und Lebensart.

Living history in Fredricton: Dass die Geschichte der frühen Siedler in Nordamerika immer noch sehr hoch gehalten wird, haben wir auf unserer Kanada Rundreise immer wieder bemerkt. Sehr malerisch wird das, wenn man versucht sie anhand historischer Verkleidungen und Bräuche wieder aufleben zu lassen, wie in Fredericton der Hauptstadt von New Brunswick, Kanada. Sehenswürdigkeiten gibt es in dieser Gegend ohnehin jede Menge. Doch als Haupt- und Universitätsstadt, hat Fredericton noch einmal eine ganz besondere Atmosphäre zu bieten. In jedem Kanada Urlaub lohnt sich deshalb der Besuch.

Die Hauptstadt von New Brunswick, urige Kneipen und kleine Lädchen

Die Hauptstadt von New Brunswick (Neu Braunschweig) ist unsere vierte Station. Zum zweiten Mal erleben wir Stadtkultur auf der Kanada Rundreise. Fredricton ist eine hübsche, über Jahrhunderte natürlich gewachsene Stadt. Als wir uns entschließen eine der öffentlichen Stadtführungen mitzumachen, haben wir schon viel von ihr gesehen. Wir waren in spannenden Restaurants - vor allem das Isaacs ist sehr empfehlenswert - und haben die vielen kleinen Lädchen besucht. Besonders beeindruckend ist der Owl’s Bookstore, ein Labyrinth aus Büchern mindestens zwei Meter hoch in Regalen und bedrohlich wankenden Stapeln untergebracht, trotzdem gut sortiert. Wir genießen die schöne bunte Atmosphäre, die so viele Städte während unserem Kanada Urlaub auszeichnet. In Fredericton kommt eben noch der Atem von Geschichte hinzu, den wir bald spüren werden: Während wir am Rathausbrunnen auf den Beginn warten, fallen uns sofort die beiden Stadtwächter auf, die vor der Touristinformation postiert sind. Sie tragen die traditionellen roten Mounty Uniformen und lassen uns nicht lange Warten bis zum Wachwechsel mit obligatorischem Rundgang um den Rathausplatz- zur Sicherung der Lage.

„Welcome to the City of Fredericton“, die Stadtführung beginnt

Sie dagegen, trägt einen Strohhut an dem ein rosa Tuch verwegen hin und her flattert, das gleichzeitig den breitkrempigen Hut an ihrem Kopf fest hält. Unsere Stadtführerin erscheint direkt nach der Wachablösung und sieht aus, als wäre sie einer Historien Darstellung entsprungen. Weiße Bluse, rosaner Rock und ein kleines Lederbeutelchen als Handtasche, so macht sie sich mit uns auf den Weg, um uns das historische Fredericton zu zeigen.

Skurriles Hundeleben: die britischen Soldaten von Fredericton

Zunächst machen wir uns auf den Weg zu den Unterbringungen der englischen Soldaten. Deren Stellung verdeutlicht sie am besten damit, wie die Anwerbung eines Soldaten der britischen Krone durch einen jungen Adelsspross mit Offiziersambitionen stattfand. „Also zuerst einmal, brauchte man ein Rekrutierungsloch- Ja, das ist genau das wonach es sich anhört. Wer reinfällt ist Soldat“. Eine andere Möglichkeit war es einem Mitbürger den Kings-Schilling unter zu jubeln. Wer eine dieser speziellen Münzen annahm, akzeptierte damit quasi seinen Sold als Soldat der Königin. Wobei das "Annehmen" nicht immer freiwillig geschah: Besonders gerne warfen die Offiziere den Schilling heimlich in Trinkkrüge. Wer austrank und auf dem Boden den Schilling entdeckte, hatte angenommen und war Soldat. Das sei auch der Grund für die Einführung von Glasbechern in der Gegend, denn so konnte man gleich sehen was sich auf dem Grund für Überraschungen tummelten.

Living History in Fredericton- Geschichte wohin man schaut

Wir begegnen noch weiteren historisch gekleideten Personen, die original historische Ballspiele vorführen, werden kurz von einem Dudelsacktrupp begleitet - Selbstverständlich in historischer Kostümierung! Was denn sonst? - und hören die berühmte Glocke von Fredericton schlagen, den Prototypen der Glocke vom Big Ben. Immer begleiten uns die charmant dargebotenen Erzählungen unserer Stadtführerin und ihre zahlreichen Anekdoten. Glücklicherweise sind auch noch einige Häuser aus der Gründerzeit erhalten. Überraschend, denn die junge Stadt wurde immer wieder von Bränden heim gesucht. So erfahren wir von der guten alten Bauweise: Hauptsache warm. Wir lernen auch warum das reichste Haus am Platz mit so vielen verschiedenartigen Kacheln überzogen ist: Der Besitzer wollte zeigen, dass er unabhängig von Mengenrabatten ist. Die Straßen sind wirklich hübsch und sicherlich inspirierend für jeden angehenden Schreiberling, Künstler etc. Sie haben ein ganz besonderes Flair und jedes der Häuser scheint seine eigene Geschichte erzählen zu wollen.

Die Zeiten werden wilder

Zum Glück bedeutet Geschichte nicht nur einen Blick auf das frisch besiedelte Kanada. Sehenswürdigkeiten und Anekdoten gibt es zum Beispiel auch aus der Zeit der sexuellen Aufklärung: Für Frederictons Theater wurde einst ein neues Dach gebraucht. Architektonisch gewagt und innovativ, entschied man sich einen reinen weißen Kasten auf das Gebäude zu setzen. Die Stadt war begeistert, bis sich eine Gruppe Studenten ein Hotelzimmer gegenüber so wie einen Projektor auslieh, mit dem sie einen „für die Ordnungshüter der Stadt sehr bedenklichen“ Film auf den Kasten projizierte. Nach dem sich die allgemeine Unruhe gelegt hatte, entschied man sich dem Kasten Streifen anzulegen wie Geschenkband. Angeblich sind diese passend angeordnet, um jedes auf sie projizierte Material aller Anstößigkeit zu berauben. Seit dem wartet die Stadt auf jemanden der es ausprobiert.

Es gibt viel zu entdecken in Fredericton selbst, aber auch in der Umgebung

Es lohnt sich auf jeden Fall, in Fredericton vorbei zu fahren, auch wenn man nicht zur richtigen Zeit kommt, um dieses Schauspiel mitzubekommen. Trotzdem kann man die Führung genießen und damit jede Menge herrliche Geschichten und ein paar schöne Eindrücke vom Kanada der Siedler, der Händler und der Rekrutierungslöcher mit nach Hause nehmen. Wer davon nicht genug bekommen kann, sollte auf seiner Kanada Rundreise nicht gleich weiterziehen. In der Nähe gibt es unter anderem noch ein historisches Freilichtmuseum zu entdecken und auch die Kirche bietet eine interessante Geschichte und einen erzählfreudigen Priester, der sich immer über eine Gelegenheit freut sein Deutsch zu verbessern. Grundsätzlich sind Kanadas Städte einen Besuch wert.

Von Ländern und Leuten im Kanada Urlaub

Die Natur des Landes ist sehr beeindruckend, aber um eine Gegend kennen zu lernen, braucht es nun mal nicht nur Land, sondern auch Leute und die sind uns hier wirklich immer sehr freundlich begegnet. Um die Leute zu verstehen, braucht es wiederum immer auch ein bisschen Geschichte- gerade wenn diese den Menschen so viel bedeutet wie hier. Was bedeutet es für ein Land, wenn fast alle seine Bürger irgendwann Zugezogene waren und man sich zusammen arrangieren musste, gegen den harten Winter. Wenn alles von Grund auf von den eigenen Bürgern errichtet werden muss. In Fredericton führte dies zu einer großen Identifikation mit den Siedlern- und mit ihren französischen oder Englischen Wurzeln-, es führte zum legendären Kirchturmwunder und zu ein paar herzhaften Raufereien durch den Richter. Aber das ist eine andere Geschichte. Eine von vielen, die es noch zu entdecken gibt in Fredericton oder überhaupt in Kanadas Städten. Die Stadtkultur des Landes ist lebendig, vielfältig und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Reisebericht als PDF
Autor: HitchhikerinFranca  24.11.2010 |  Beitrag hilfreich? Ja | Nein

Dein Kommentar zu Stadtkultur auf der Kanada Rundreise: Fredericton

Weiterführende Inhalte zu Stadtkultur auf der Kanada Rundreise: Fredericton



Weitere Inhalte zeigen
Stadtteile Toronto | ArtikelIm Norden der Stadt liegen North York und das Zentrum im Stadtteil...
Prince Edward Island | Artikel Prince Edward Island, das bedeutet schön gestrichene Häuser in den...
Beliebte Reiseziele Kanada | Artikel Kanada ist verlockend im Bezug auf Städtereisen, bei denen man am...
Kanada Reisen | Artikel Kanada Reisen bieten Urlaubern eine bunte Mischung an beeindruckenden...
Work and Travel Kanada | Artikel Das Work and Travel Kanada hat viel für Newcomer zu bieten. Dazu...
Indian Summer Kanada | Artikel Der Indian Summer Kanada ist eine spezielle Bezeichnung für einen...
Nationalparks Kanada | Artikel   Die Nationalparks Kanada enthalten spektakuläre und für das Land...
Reiseangebote Kanada | Artikel Vor dem Antritt der Urlaubsreise sollten natürlich mehrere...
Trekking Kanada | Artikel Trekking Kanada verspricht vielseitige Touren durch unberührte...
Beste Reisezeit Kanada | Artikel Aufgrund der Vielseitigkeit der Landschaft kann ein Aufenthalt in...
Kanada mit dem Wohnmobil | Artikel "Motorhome" nennt man in Kanada und den USA die dort...
Kanada mit Kindern | Artikel Auch wenn Kanada in erster Linie als Ziel für Abenteuerreisende und...
Kanada mit dem Auto | Artikel Genauso wie in den USA gibt es in Kanada eine Vielzahl an...
Backpacking Kanada | Artikel Viele Touristen wählen Backpacking Kanada als ihre bevorzugte Art zu...
Kanada Urlaub günstig | Artikel Ein Kanada Urlaub muss nicht unbedingt kostenintensiv sein. Es ist...
Kanada mit dem Motorrad | Artikel Kanada mit dem Motorrad zu bereisen bedeutet Urlaub im flächenmäßig...
Kanada Camper Rundreise | Artikel Eine der besten Möglichkeiten, Kanada in seiner ganzen Vielfalt zu...
Abenteuerurlaub Kanada | Artikel Kanada ist ein Traumziel für Abenteurer!  Als zweitgrößter Staat der...
Benzinpreise Kanada - Tanken in Kanada | Artikel Die Spritpreise sind in Kanada verglichen mit Kraftstoffpreisen in...
Einreise Kanada - Einreisebestimmungen | Artikel Kanada ist mit einer Fläche von 10 Millionen Quadratkilometern das...

Bilder zu „Stadtkultur auf der Kanada Rundreise: Fredericton“

Weiterführende Reisetipps

loading...
Travel writers wanted!