Wandern Pfälzerwald - Zu Fuß durch Deutschlands größtes Waldgebiet

Um zu Fuß durch Deutschlands größtes Waldgebiet zu gelangen braucht man kein Pfadfinder sein, aus diesem Grund ist Wandern im Pfälzerwald sehr reizvoll.

Wandern erfreut sich immer größerer Beliebtheit und gerade bei jungen Leuten liegt diese Freizeitbeschäftigung hoch im Trend. Da wundert es nicht, dass Wandern im Pfälzerwald nicht nur Naturverbundene sondern auch Städter in Deutschlands größtes zusammenhängendes Waldgebiet lockt. Der Naturpark Pfälzerwald erstreckt sich an der Haardt entlang der Deutschen Weinstraße Richtung Süden bis an die Grenze Frankreichs, an seinem westlichen Ende liegt die Universitätsstadt Kaiserslautern.

Für Wanderungen im Pfälzerwald steht dem Wanderer ein großes Wegenetz zur Verfügung, das in weiten Teilen auch gut für den Kinderwagen geeignet ist. Dank der Arbeit des Pfälzerwald Vereins sind die Wanderwege gut markiert und auch leicht auf Wanderkarten wiederzufinden. Deren Anschaffung lohnt sich gerade wenn längere Touren geplant sind und man nicht ortskundig ist. Vor allem am Wochenende trifft man aber auch auf hilfsbereite Wanderer, die einem gerne den richtigen Weg zeigen. Egal ob allein, mit Familie oder Freunden, beim Wandern im Pfälzerwald zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite: Die Topographie mit den Tälern und Seen wie dem Eiswoog im Norden bis hin zu den sanften Ausläufern und mit Wiesen durchzogenen Abschnitten im Wasgau im Süden ist charakteristisch für den Pfälzer Wald.

Das deutsch-französische Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen wurde von der UNESCO 1992 wegen seinem Vorbild- und Modellcharakter anerkannt und ist unter anderem wegen seiner biologischen Vielfalt äußerst wertvoll. In diesem erhaltungwerten Gebiet lässt sich aber dennoch gut Wandern. Nicht zuletzt tragen hierzu auch die, zu großen Teilen ebenfalls vom Pfälzerwald Verein bewirtschafteten, Hütten bei, die während dem Wandern im Pfälzerwald zur Einkehr einladen. Geöffnet sind diese in der Regel am Wochenende und an Feiertagen, teilweise auch mittwochs. So zum Beispiel die Totenkopfhütte in der Nähe der Kalmit, welche mit 673 Metern die höchste Erhebung im Pfälzerwald darstellt.

Beim Wandern im Pfälzerwald findet jeder sehr bald seine persönlichen Lieblingswanderrouten, die unter Kennern teilweise wegen ihres besonderen Reizes wohlbehütete Geheimnisse sind. Doch um seinen persönlichen Favorit zu finden lohnt es sich wirklich einen Abstecher in die Pfalz zu machen und Deutschlands größtes Waldgebiet zu Fuß zu erkunden. Also heißt es jetzt nur noch Wanderstiefel schnüren, Rucksack packen und auf in den Pfälzerwald!

Reisebericht als PDF
Autor: Nico G  22.10.2010 |  Beitrag hilfreich? Ja (1) | Nein

Dein Kommentar zu Wandern Pfälzerwald - Zu Fuß durch Deutschlands größtes Waldgebiet

Weiterführende Inhalte zu Wandern Pfälzerwald - Zu Fuß durch Deutschlands größtes Waldgebiet

Anreise Pfälzerwald | ArtikelDie touristisch bedeutsamen Ziele innerhalb des Naturparks Pfälzerwald...
Beste Reisezeit Pfälzerwald | ArtikelBesondere Blickfangpunkte in der Landschaft sind die Felsentürme des...
Wanderweg Deutsche Weinstraße | SehenswürdigkeitDer Wanderweg Deutsche Weinstrasse bietet dir Genuss mit allen Sinnen....
Pfälzer Hüttenzauber | SehenswürdigkeitMehr als zwei Dutzend Pfälzer Hütten – die meisten im Pfälzerwald...
Biosphärenhaus und.. | SehenswürdigkeitDas Biosphärenhaus mit Baumwipfelpfad befindet sich auf einem rund...
Travel writers wanted!