Wie ist das Klima und Wetter in Kenia?

Das Wetter Kenias muss nicht nur jeder beachten, der nicht frieren oder klatsschnass werden will - Wer keine Überraschungen vor Ort erleben möchte, sollte sich vorher genau informieren.

Die drei wärmsten Gegenden sind die sonnige Pazifikküste, die schwüle Gegend um den Lake Victoria und die trockenen Halbwüsten und Wüsten im Norden Kenias. Jedoch kann es auch tagsüber in allen anderen Regionen sehr warm und sogar heiß werden. Man sollte vor allem die Sonne beachten, die von ca. 6 Uhr morgens bis 19 Uhr abends den Himmel durchwandert, denn geht man ohne Sonneschutz und genügend Sonnencreme aus dem Haus, kann das schlussendlich zu schweren! Sonnenbränden führen. Die Küste und die Gegend um den Lake Victoria kühlen nachts nicht so stark ab, wie die Wüsten und Halbwüsten Nordkenias, wo es nachts sehr kalt werden kann. Ausgenommen davon ist die Gegend um den Lake Turkana. Das Wetter bietet typischen Kenia Sonnenschein, wie man es sich doch wünscht.

Das Klima reicht von heißen Wüsten bis zum schneebedeckten Mt. Kenya

Gemäßigteres Klima herrscht in Nairobi, Central Kenya und Rift Valley. Diese Gegenden werden nicht von extremen Temperaturen heimgesucht. Trotzdem sollte vor ausreichend Sonnenschutz gesorgt sein, auch wenn die Sonne einen anscheinend nicht so extrem bestrahlt. Nachts kann es hier jedoch sehr kalt werden. Vor allem in Central Kenya, die Gegend um den Mt. Kenya, kühlt nachts stark ab. Diese Gegend wird von starken, eiskalten Mt. Kenya-Winden heimgesucht. In den Savannen herrscht ein warmes, manchmal sogar heißes, trockenes Klima. Nachts wiederum sinkt auch hier das Thermometer um einige Grade. Das Wetter in diesen Regionen Kenias scheint stets sonnig zu sein. Nur hier und da verdecken ein paar Wolken den Himmel. Wer den Mt. Kenya besteigen möchte, der muss warme Kleider einpacken. Die Winterausrüstung ist hier an der richtigen Stelle. Dicke Handschuhe, Wollsocken und eine Mütze sind neben winddichter und warmer Hose und Jacke Pflicht. Schlussendlich steht man bei knapp 5000 Metern irgendwann im Schnee. Weitere Reiseinformationen bekommt man bei jedem guten Guide. Dort kann man meistens auch entsprechendes Equipment ausleihen. Das Wetter oben auf Kenias höchstem Berg ist windig und kalt. Nebelschwaden können auch Feuchtigkeit mit sich bringen.

Zur Regenzeit sieht alles anders aus

Es gibt jedes Jahr zwei Regenzeiten. Fragt man Kenianer nach den Zeiten, heißt es Mitte Februar/Anfang März bis Ende April für die erste, große Regenzeit und Oktober/November für eine zweite, kleine Regenzeit. Trotzdem kommt es vor, dass es noch bis Mitte Juni in einigen Regionen täglich regnet. Wie intensiv und lang der Regen dann ist, unterscheidet sich von Gegend zu Gegend. Um Gewässer regnet es öfters und intensiver, während es natürlich in den allgemein trockneren Gebieten weniger regnet. Doch auch hier kann es zu sintflutartigen Regenschauern kommen. In Kenias Zonen Rift Valley, Central Kenya und Nairobi, kommt es ab und an zu Umschwüngen des Wetters.

Reisebericht als PDF
Autor: Uw3  23.06.2011 |  Beitrag hilfreich? Ja | Nein

Dein Kommentar zu Wie ist das Klima und Wetter in Kenia?

Weiterführende Inhalte zu Wie ist das Klima und Wetter in Kenia?

Angebote auf Karte zeigen

Bilder zu „Wie ist das Klima und Wetter in Kenia?“

Travel writers wanted!